Ammerländer Fahrradversicherung · Versicherung
Logo Ammerländer Versicherung

Ammerländer Fahrradversicherung

Versicherungsschutz für Pedelecs & E-Bikes

E-Bikes sind ein Spiegel unserer Mobilität. Sie passen sich perfekt den Bedürfnissen der modernen Menschen an. Leider wird das Tempo dieser so „unschuldig“ anzusehenden E-Bikes häufig unterschätzt. Auch wenn Sie alles im Griff haben - es passiert immer wieder, dass andere Verkehrsteilnehmer mit Gas- und Bremsfuß aus dem Tritt kommen, wenn sie auf ein E-Bike reagieren müssen.

Da ist es gut, wenn der verbogene Rahmen oder der lädierte Akku kein unvorhergesehenes Loch in den Geldbeutel reißt.

Beitrag berechnen

Übersicht

Was ist versichert?

  • Versichert ist das im Versicherungsschein bezeichnete Fahrrad mit Hilfsmotor (elektrounterstütztes Fahrrad bzw. Pedelec) einschließlich der fest mit dem Fahrrad verbundenen und zur Funktion des Fahrrades gehörenden Teile. Ebenso das verwendete Schloss.

Die Ammerländer Fahrradversicherung leistet Entschädigung bei

Diebstahl

  • Bei Verlust des Fahrrades durch Diebstahl, Einbruchdiebstahl oder Raub
  • Bei Diebstahl von fest mit dem Fahrrad verbundenen Teilen (auch Akkus)
  • Bei Diebstahl des Fahrrades aus einem abgestellten Kraftfahrzeug, welches verschlossen bzw. abgesperrt ist.
  • Versicherungsschutz besteht auch bei Diebstahl aus daran angebrachten, mit Verschluss gesicherten Fahrradträgern, sofern das Fahrrad gesondert mit einem Schloss fest mit dem Fahrradträger verbunden ist.

Vandalismus

  • Mut- und böswillige Beschädigung oder Zerstörung durch unbekannte Dritte

Beschädigungen

  • Unfall (auch mit einem Transportmittel)
  • Vandalismus
  • Fall- oder Sturzschäden
  • Brand, Explosion, Blitzschlag
  • Sturm, Hagel, Überschwemmung, Lawinen, Erdrutsch
  • Bedienungsfehler / unsachgemäße Handhabung
  • Material-, Produktions- und Konstruktionsfehler nach Ablauf der gesetzlichen Gewährleistungsfrist von 24 Monaten
  • Feuchtigkeitsschäden an Akku, Motor und Steuerungsgeräten
  • Elektronikschäden (Kurzschluss, Induktion, Überspannung) an Akku, Motor und Steuerungsgeräten
  • Verschleiß (nicht an Reifen und Bremsen) Beschädigungen infolge von Verschleiß sind versichert, wenn das Fahrrad (inkl. Akku und Motor) zum Schadenzeitpunkt nicht älter als 3 Jahre ist. Berechnungsgrundlage hierfür ist das Rechnungsdatum der ersten Verkaufsrechnung des Fahrrades (keine Gebrauchtfahrradrechnung). Die Kosten für den Austausch des Akkus infolge von Verschleiß sind nur dann erstattungsfähig, wenn die vom Hersteller angegebene technische Leistungskapazität dauerhaft um 50 % unterschritten wird.

Was wird ersetzt?

Entschädigung bei Diebstahl

  • Die Ammerländer Fahrradversicherung erstattet die Kosten für ein neues Fahrrad gleicher Art und Güte (Neuwert), maximal die vereinbarte Versicherungssumme.

Entschädigung bei Vandalismus/ Beschädigung

  • Der Versicherer erstattet die notwendigen Reparaturkosten (Ersatzteile und Arbeitslohn), die die Verkehrs- und Funktionstüchtigkeit wiederherstellen, maximal:
    a) 100 % des Kaufpreises, bei Fahrradalter bis zu 5 Jahre
    b) 50 % des Kaufpreises, bei Fahrradalter bis zu 7 Jahre
    c) 25 % des Kaufpreises, bei Fahrradalter älter als 7 Jahre 

Versicherungssumme

Die Versicherungssumme errechnet sich aus dem Händlerverkaufspreis des Rades inkl. der fest mit dem Fahrrad verbundenen und zur Funktion des Fahrrades gehörenden Teile. Das zur Sicherung des Rades verwendete Schloss muss bei der Bestimmung der Versicherungssumme nicht berücksichtigt werden, wird beim Diebstahl des Fahrrades jedoch über die Versicherungssumme hinaus entschädigt.

Fahrradzubehör und -gepäck

Bei der Ammerländer Fahrradversicherung ist das am versicherten Fahrrad mitgeführte Fahrradzubehör und -gepäck gegen Schäden durch Straftaten eines Dritten, Unfall mit dem versicherten Fahrrad oder einem Transportmittel sowie Feuer versichert.

Die Entschädigungsleistung ist pro Versicherungsfall auf 1.000,- EURO begrenzt und je versicherter Sache auf 300,- EURO.

Anhänger
Beleuchtung
Fahrradkompass
Fahrradkorb
Fahrradschloss
Fahrradtasche
Fahrradwimpel
Helm
Hygieneartikel
Isomatte
Kartenhalter
Kartenmaterial
Kilometerzähler
Kindersitz
Kleidung
Kochgeschirr
Luftmatratze
Luftpumpe
Reflektor
Regenschutzplane
Sattelkissen
Schlafsack
Schleppstange
Spiegel
Steckschutzblech
Tachometer (keine Multifunktionsgeräte)
Trinkflasche
Werkzeug / Flickzeug
Werkzeugtasche
Zelt

Schutzbriefleistungen

Logo Ammerländer Versicherung
Optional bietet die Ammerländer Fahrrad-Vollkaskoversicherung umfassende Schutzbriefleistungen in Kooperation mit ROLAND an.
  • Hilfe im Alltag und auf Reisen, z.B. im Falle eines Unfalls oder einer Panne
  • 24-Stunden-Service-Hotline
  • Pannenhilfe vor Ort
  • Abschleppdienst, wenn Reparatur vor Ort nicht möglich ist
  • Weiter-/Rückfahrt mit ÖPNV oder Taxi
  • Bergung
  • Leih-/Mietfahrrad
  • Fahrrad-Rücktransport
  • Übernachtung im Notfall
  • Werkstattvermittlung

Wo sind Sie versichert?

Die Ammerländer Fahrradversicherung gilt in der Bundesprepublik Deutschland sowie weltweit bei einem Auslandsaufenthalt von bis zu 6 Monaten.

Was ist nicht versichert?

  • Schäden, die nicht die Funktion der Sache beeinträchtigen (z. B. Schrammen oder Schäden an der Lackierung)
  • Schäden durch Verschleiß an Reifen und Bremsen
  • Schäden durch Rost oder Oxidation
  • Schäden, für die ein Dritter vertraglich einzustehen hat als Hersteller, Verkäufer, aus Reparaturauftrag oder sonstigem vertraglichen Verhältnis
  • Schäden infolge von Manipulationen des Antriebssystems oder durch nicht fachgerechte Ein- oder Umbauten sowie unsachgemäße Reparaturen sowie ungewöhnliche insbesondere nicht den Herstellervorgaben entsprechende Verwendung oder Reinigung des Fahrrades.

Gibt es Einschränkungen?

Die Ammerländer Fahrradversicherung kannn nicht alle erdenklichen Schäden versichern. Sonst wäre der Beitrag erheblich höher. Daher sind einige Fälle vom Versicherungsschutz ausgenommen. Nicht versichert sind:
  • Eigenbauten und Umbauten ?
  • Dirt-Bikes ?
  • Vandalismus- oder Reparaturschäden am Rahmen eines Carbonrades sind von der Erstattung ausgeschlossen
  • Teilnahme an Radsportveranstaltungen
  • Downhill-Fahrten
  • Schäden, die der Versicherungsnehmer vorsätzlich herbeigeführt hat

Was ist zu beachten?

  • Der Versicherungsnehmer ist verpflichtet, das versicherte Fahrrad zum Schutz gegen Diebstahl mit einem Sicherheitsschloss an einen festen Gegenstand (z. B. Laternenpfahl) anzuschließen.
  • Zur Sicherung des Fahrrades sind egenständige verkehrsübliche Schlösser zu verwenden. Kein Mindestkaufpreis! Keine Zahlenschlösser
  • Bei Unterbringung in einem gemeinschaftlich genutzten Raum ist das Fahrrad zumindest einfach mit einem Fahrradschloss gegen Diebstahl zu sichern.
  • Bei Unterbringung in einem ausschließlich selbstgenutzten abgeschlossenen Gebäude / Raum / Schuppen entfällt die Verschlussvorschrift
  • Wenn das versicherte Fahrrad (auch aus Carbon) keine Rahmennummer hat, muss dieses bei der Polizei codiert werden

Im Schadenfall?

  • Im Schadenfall muss der Versicherung der Original-Händlerbeleg mit Angabe der Rahmennummer, sowie der vollständigen Käuferadresse vorgelegt werden.
  • ein Schadeneintritt ist unverzüglich anzuzeigen
  • Bei Reparaturkosten, die voraussichtlich 150,- EURO übersteigen, ist dem Versicherer vor Reparaturausführung ein Kostenvoranschlag zur Genehmigung vorzulegen.
  • Rechnung für das versicherte Fahrrad und ggf. fest montierte Anbauteile im Original einreichen
  • im Falle von Diebstahl/ Einbruchdiebstahl zusätzlich die Rechnung für das verwendete Fahrradschloss im Original einreichen
  • Schäden durch strafbare Handlungen bei Ihrer Polizeidienststelle anzeigen
  • bei Reparaturen aufgrund von Beschädigungen die entsprechende Rechnung der Fahrradwerkstatt einreichen. Die Rechnung muss Angaben zum versicherten Fahrrad wie z. B. Marke, Typ, Rahmennummer enthalten.
  • Fotos der beschädigten Teile, bzw. des beschädigten Rades sind einzureichen, beschädigte Teile bitte aufbewahren

Beitrag berechnen

Wann und wie zahlen?

Den ersten Beitrag müssen Sie spätestens zwei Wochen nach Erhalt des Versicherungsscheins zahlen.

Je nach Vereinbarung können Sie monatlich, vierteljährlich, halbjährlich oder jährlich bezahlen. Sie können die Beiträge überweisen oder die Ammerländer Fahrradversicherung ermächtigen, die Beiträge von Ihrem Konto einzuziehen.

Wann beginnt der Schutz?

Der Versicherungsschutz beginnt zu dem im Versicherungsscheinsschein angegebenen Zeitpunkt. Voraussetzung ist, dass Sie den ersten Versicherungsbeitrag rechtzeitig und vollständig gezahlt haben.

Wie endet der Vertrag?

Sie können den Vertrag zum Ablauf der nächsten vereinbarten Versicherungsdauer und zum Ablauf jedes Verlängerungsjahres kündigen. Die Kündigungsfrist beträgt drei Monate.

Ebenso können Sie und auch die Ammerländer Versicherung nach dem Eintritt eines Schadensfalles den Versicherungsvertrag kündigen. Dann endet die Versicherungsdauer schon vor dem Ende der vereinbarten Dauer.

Wenn der Vertrag nicht gekündigt wird, verlängert sich dieser um jeweils ein Jahr.

Was sind die Vertragsgrundlagen?

Die Angaben auf unserer Internetseite sind nicht vollständig. Die vollständigen Informationen finden Sie hier in den Vertragsunterlagen.
 



eKomi Awards 2017
1. Platz und damit „Bester Vermittler 2017“ – Krist Spezialversicherung mit 4,9 von 5,0 Punkten

In Bayern täglich 80 Anzeigen wegen gestohlener Radl

19.10.2017 - 28.500 Fahrräder wurden 2016 in Bayern geklaut. 14,6 Millonen Euro Schaden! ... [mehr]

Fahrradversicherung - wann die Hausratversicherung nicht zahlt

26.09.2017 - Doch wann leistet die Hausratversicherung nicht? ... [mehr]

Akku bei Sturz beschädigt - zahlt Versicherung?

Frage: "Angenommen bei einem Sturz werden Akku inkl. Halterung beschädigt, würde für ... [mehr]