Adressen
Bild

Adressen

Bosch Solar Services

August-Broemel-Straße 6
99310 Arnstadt
Deutschland
Telefon: 03628/6643-0
Fax: 03628/6643-4069
E-Mail
Homepage
 

Bosch Solar

Wenn es um eine effektive, umfassende und nachhaltige Nutzung von Solarenergie geht, kommt niemand an der Arnstädter „Bosch Solar Energy AG“ vorbei. Einmal mehr steht der Name „Bosch Solar“ für Innovation und eine weltweite Führungsrolle.

Hervorgegangen ist die „Bosch Solar Energy AG“ aus der „Ersol Solarstrom GmbH & Co. KG.“, die im Frühjahr 1997 gegründet und im Sommer 2008 übernommen wurde. Wenige Monate später, nämlich bereits im März 2009 entstand im thüringischen Arnstadt ein komplett neuer Standort der Firma Bosch Solar. Neben der Produktion hochwertiger Solarzellen für Privat- und Geschäftskunden werden in Arnstadt auch neue Projekte entwickelt und spezielle Technologien erforscht werden. Im Jahr 2010 wurde das neue Domizil in Arnstadt eingeweiht werden. Von Beginn an zeigten sich die Kompetenz und das Know-how, das dem Namen „Bosch Solar“ einen Platz in der obersten Liga der Technologieunternehmen ermöglicht hat. Ein neuartiges industrielles Konzept für eine kristalline Fertigung einzelner Photovoltaikmodule ist nur ein Beispiel dafür.

Die Solarmodule von „Bosch Solar“ unterscheiden sich von Elementen zahlreicher anderer Hersteller durch ihren umfassenden und ganzheitlichen Konzeptansatz. Die verwendeten Materialien und die daraus resultierenden Leistungsmerkmale stehen dabei zwar im Fokus, sind aber nur ein Teil des hohen Qualitätsanspruchs. Neben den Leistungsdaten sorgen modernste Fertigungsmethoden für eine extrem lange Haltbarkeit und die präzise Verarbeitung für einen nahezu wartungsfreien Betrieb der Bosch Solar Mudule. Ein breites Spektrum an Designs, Ausführungen und Größen sorgt ferner dafür, dass sich die Solarmodule aus dem Hause „Bosch Solar“ optimal in das vorhandene Ambiente integrieren lassen und somit der ursprüngliche Charakter des Bauwerks erhalten bleibt.

Und letztlich bleibt auch die Umwelt bei den Modulen von „Bosch Solar“ nicht außen vor. So dauert es beispielsweise nur etwas mehr als ein Jahr, um die beim Herstellungsprozess eines Moduls verbrauchte Energie wieder zu produzieren. Eine effiziente Produktion gewährleistet darüber hinaus einen optimalen und somit sparsamen Einsatz von Rohstoffen. Dass die Arnstädter mit gutem Beispiel vorangeht, ist bei diesem Engagement schon beinahe selbstverständlich. Mit den installierten Solarmodulen für den Eigenbedarf spart das Unternehmen in einem Jahr etwa 600 Tonnen Kohlenstoffdioxid. Für die Firma Bosch Solar ist diese Summe der Nachhaltigkeiten eine Investition in die Zukunft, denn auch kommende Generationen profitieren morgen von den Vorteilen der heute produzierten Solarmodule. Zahlreiche Solarparks in Deutschland (Ronneburg, Erfurt), in Großbritannien (Trefullock) oder auch in Italien (Correggio) sind beste Beweise für die führende Rolle von „Bosch Solar“.

Kategorie(n): Solarwirtschaft
 

Wir verwenden Cookies und weitere Technologien, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Unsere Datenschutzerklärung.