Mofa Versicherung · Mofaversicherung

Mofa Versicherung

Alles Wissenswerte zu Mofa Versicherung

Kleinkrafträder wie Mopeds und Roller fallen in Deutschland zwar nicht unter die Kfz Steuer und benötigen auch keine Zulassung. Ohne eine gültige Versicherung dürfen aber auch diese Fahrzeuge nicht auf die Straße. Nachgewiesen wird diese durch das Versicherungskennzeichen. Welche Mofa Versicherung benötigen Sie und wie erhalten Sie ein Versicherungskennzeichen?

Mopeds benötigen ein Versicherungskennzeichen

Bei einem Kleinkraftrad wie ein Moped oder Mofa handelt es sich um motorisierte Fahrzeuge mit geringer Leistung, welche in Deutschland keiner Anmeldung bei der Zulassungsstelle bedürfen und damit auch kein Kfz-Kennzeichen erhalten.

Weil sie allerdings am Straßenverkehr teilnehmen, ist eine Betriebserlaubnis sowie ein Versicherungskennzeichen Pflicht.

Dieses als "Mopedkennzeichen" bezeichnete Schild bestätigt, dass ein gültiger Versicherungsschutz und somit eine Mofa Versicherung besteht. Konkret wird eine Mofa Versicherung dann zwingend benötigt, wenn das Kleinkraftrad einen Hubraum von max. 50 ccm sowie eine Höchstgeschwindigkeit von höchstens 45 km/h aufweist.

Bestandteile einer Mofa Versicherung

Haftpflichtdeckung ist zwingend

Analog der Kfz-Versicherung, besteht auch eine Mofa Versicherung mindestens aus einer Haftpflichtdeckung. Diese schützt Sie vor den finanziellen Folgen für den Fall, dass Sie als Unfallverursacher die Gesundheit oder das Eigentum eines Dritten schädigen. Sie springt etwa ein, wenn dem Unfallgegner gegenüber Reparaturkosten am Fahrzeug oder ärztliche Behandlungskosten zu erstatten sind.

Teilkasko ist freiwillig

Weist die Mofa Versicherung zudem eine Teilkasko auf, ist Ihr Zweirad auch versichert gegen:

  • Explosion und Brand
  • Diebstahl, Raub, Unterschlagung, unbefugter Gebrauch
  • Blitzschlag, Sturm, Hagel und Überschwemmung
  • Kurzschluss
  • Marderbiss
  • Zusammenstoß mit Haarwild
  • Glasbruch

Wie Sie ein Versicherungskennzeichen bekommen

Sie erhalten ein Versicherungskennzeichen bundesweit bei Automobilclubs, zahlreichen Sparkassen und Banken sowie bei Versicherungsagenturen vor Ort. HIER können Sie Ihre Mofa-Versicherung auch online beantragen. Entgegen so mancher Aussage, können Sie das Versicherungskennzeichen nicht an einer Tankstelle erwerben.

Kaufen Sie Ihr Kennzeichen online, geht Ihnen dieses nach Zahlungseingang per Einschreiben auf dem Postweg zu.

Voraussetzungen und erforderliche Unterlagen

Um das Versicherungskennzeichen für Ihre Mofa Versicherung zu erhalten, müssen Sie zu Ihrem Zweirad folgende Angaben machen:

  • Baujahr
  • Antriebsart
  • Fahrgestell-Nummer (Fahrzeug-Identifikations-Nummer)
  • Hersteller

Sie können diese Informationen einfach in der Allgemeinen Betriebserlaubnis (ABE) Ihres Kleinkraftrades entnehmen.

Wichtiger Hinweis: Für getunte Mofas, deren Leistung von den Angaben der ABE abweichen, erlischt der Versicherungsschutz.

Wer minderjährig ist, benötigt für den Abschluss der Mofa Versicherung und den Erhalt des Versicherungskennzeichens zudem die Unterschrift seiner Eltern. Die Kosten für die Moped Versicherung fallen von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich aus. Unter anderem richtet sich der Beitrag danach, um welche Fahrzeugart es sich handelt und welchen Wert das Moped besitzt. Beitragsrelevant ist ferner das Alter des Halters und der Fahrer. Sind etwa Fahrer unter 23 Jahren vorgesehen, ist mit teils deutlichen Preisaufschlägen zu rechnen.

Gültigkeiten und Fristen

Das Versicherungskennzeichen und somit auch die Mofa Versicherung besitzen grundsätzlich Gültigkeit vom 1. März bis zum 28. oder 29. Februar des Folgejahres. Erwerben Sie ein Moped beispielsweise erst zum Jahresende, kommen Sie nicht umhin, noch eine Mofa Versicherung für das laufende Versicherungsjahr abzuschließen. Zum 1. März benötigen Sie dann dennoch ein neues Versicherungskennzeichen. Die Mofa Versicherung verlängert sich ferner nicht automatisch, sondern muss jedes Jahr neu beantragt werden. Das Schild wechselt übrigens jährlich seine Farbe, um seine Aktualität sofort feststellen zu können.

Was gilt bei Fahrzeugwechsel und im Ausland?

Bedenken Sie, dass Sie Ihr vorhandenes Versicherungskennzeichen nicht auf ein anderes umschreiben können. Denn dieses wurde auf genau das eine Moped beim Kraftfahrtbundesamt registriert.

Sie können Ihr Kleinkraftrad auch im Ausland fahren, sofern es sich dabei um Europa und solche Gebiete handelt, die zum Geltungsbereich der Europäischen Union gehören. Denken Sie daran, dass in der Haftpflichtversicherung die Deckungssummen gelten, die in dem jeweiligen Land gesetzlich vorgeschrieben sind - mindestens jedoch die vertraglich vereinbarten Versicherungssummen Ihrer Mofa Versicherung. Fahren Sie mit Ihrem Zweirad ins Ausland, benötigen Sie eine sogenannte Grüne Versicherungskarte, die Ihnen Ihre Mofa Versicherung auf Anfrage gerne ausstellt.

 



In Bayern täglich 80 Anzeigen wegen gestohlener Radl

19.10.2017 - 28.500 Fahrräder wurden 2016 in Bayern geklaut. 14,6 Millonen Euro Schaden! ... [mehr]

Fahrradversicherung - wann die Hausratversicherung nicht zahlt

26.09.2017 - Doch wann leistet die Hausratversicherung nicht? ... [mehr]

Gründe für die Anschaffung einer privaten Solaranlage

Gute Gründe für die Anschaffung einer privaten Solaranlage Die Solaranlage als zweites Standbein Umfragen ... [mehr]